Datenschutzerklärung für Klienten

Im Rahmen des Mandatsverhältnisses zwischen Ihnen (als Klient/in) und uns als Anwaltskanzlei bearbeiten wir Personendaten (Daten, die natürliche Personen direkt oder indirekt identifizieren), welche wir im Rahmen der Mandatsbeziehung von Ihnen oder beteiligten Dritten erhalten oder die wir selbst erheben. Dabei richten wir uns nach folgenden Bestimmungen:

  1. Verantwortlich für die in dieser Datenschutzerklärung beschriebene Bearbeitung von Personendaten ist Werder Viganò AG, Bahnhofstrasse 64, CH-8001 Zürich.
  2. Einige der Personendaten überlassen Sie / die betroffenen Personen uns selbst, wenn Sie / diese uns über E-Mail oder per Telefon kontaktieren und unsere Dienstleistungen nachfragen. Dazu gehören z.B. Name und Kontaktdaten sowie Informationen über die Rolle der betroffenen Person beim Unternehmen oder bei der Organisation, für welche Sie oder die jeweiligen Kontaktpersonen tätig sind oder in deren Namen Sie / diese uns kontaktieren.
    Wir bearbeiten zudem Personendaten, die wir in unserer Korrespondenz mit Dritten (namentlich Klientschaft, Gegenparteien, Behörden und Gerichten und deren Mitarbeitenden oder weiteren Kontaktpersonen) im Rahmen des Mandatsverhältnisses erhalten (z.B. Name, Kontaktdaten, Geburtsdatum, Angaben zum Arbeitsverhältnis, zur Einkommenssituation, zu den Familienverhältnissen oder zum Gesundheitszustand).
    Zudem erheben wir einige Personendaten selbst, z.B. aus öffentlichen Registern, in Social Media Accounts oder auf Websites.
  3. Die vorstehend genannten Arten von Personendaten bearbeiten wir primär, um unsere Rechtsdienstleistungen zu erbringen, zu dokumentieren und abzurechnen.
    Darüber hinaus bearbeiten wir die Kontaktdaten der Klientschaft bzw. ihrer Mitarbeitenden oder anderen Kontaktpersonen für Marketingzwecke (unter Einsatz jeglicher Kommunikationsmittel wie E-Mail, soziale Medien, Post oder Telefon), um über Veröffentlichungen, Veranstaltungen, Neuigkeiten, Dienstleistungen oder Produkte, die von Interesse der Adressanten sein könnten, zu informieren.
  4. Zur Erreichung der in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke kann es notwendig sein, dass wir die Personendaten an folgende Kategorien von Empfängern weitergeben: Externe Dienstleister, Klientschaft, Gegenparteien und ihre Rechtsver­treterinnen, Geschäftspartner, mit denen wir die Rechtsdienstleistungserbringung allenfalls koordinieren müssen, sowie Behörden und Gerichte.
  5. Die Personendaten bearbeiten wir in unserem Verantwortungsbereich ausschliesslich in der Schweiz. Wir können die Personendaten aber an Empfängerinnen (namentlich Klientschaft, Gegenparteien oder Behörden) übermitteln, die ihrerseits die Personendaten in anderen Ländern bearbeiten, einschliesslich solcher, die kein mit Schweizer Recht vergleichbares Datenschutzniveau gewährleisten. Letzteres werden wir basierend auf einer Einwilligung des Klienten tun, oder wenn es zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchsetzung von Rechtsansprüchen notwendig ist.
  6. Wir speichern die Personendaten nur so lange, wie dies zur Abwicklung des Mandatsverhältnisses notwendig ist, eine gesetzliche Aufbewahrungs- und Dokumentationspflicht besteht oder wir daran ein überwiegendes privates oder öffentliches Interesse haben.
    Wir behalten uns im Einzelfall vor, Mandatsdossiers (oder Teile davon) auch über die bestehende Dauer der Aufbewahrungspflicht (10 Jahre) hinaus aufzubewahren, wenn diese nach unserer Einschätzung nötig oder hilfreich sind, um künftigen Anfragen, Aufträgen der jeweiligen Klienten oder in ihrem Interesse und Einverständnis zu bearbeiten, und kein überwiegendes Interesse dem entgegensteht.
    Die Klientschaft kann jederzeit die Herausgabe und/oder Löschung ihres Mandatsdossiers verlangen. Vorbehalten bleibt dabei, dass wir Unterlagen dennoch behalten und verwenden können, soweit dies erforderlich ist, um unseren Rechtspflichten nachzukommen (bspw. hinsichtlich Buchhaltungsunterlagen) oder unsere Rechte und Ansprüche zu wahren (bspw. bzgl. Honorarforderungen oder Haftungsansprüchen).
  7. Wir treffen verhältnismässige und zumutbare Vorkehrungen zum Schutz von Personendaten vor Verlust, unberechtigter Veränderung oder unbefugten Zugriffen Dritter. Wenn Sie uns über eine dritte Partei (z.B. über Ihre Mitarbeitenden oder anderen Kontaktpersonen) Personendaten liefern, ist es an Ihnen, diese in allgemeiner Weise über die Bearbeitung durch Rechtsdienstleister (wie wir) oder andere externe Dienstleister zu informieren (z.B. in einer Datenschutzerklärung für Mitarbeitende).
    Wir weisen Sie darauf hin, dass wir im Rahmen der Mandatsführung auf externe IT-Dienstleister und Cloud-Provider mit Servern in der Schweiz zurückgreifen. Wir setzen sodann bestimmte IT-Dienstleistungen sowie Kommunikationsmittel ein, welche mit Datensicherheitsrisiken verbunden sein können (z.B. E-Mail, Videokonferenzen). Es obliegt Ihnen, uns über den Wunsch nach besonderen Sicherheitsmassnahmen zu orientieren.
  8. Wir haben ein den genannten Zwecken entsprechendes berechtigtes Interesse an der Bearbeitung der Personendaten. Einige Bearbeitungen sind zudem notwendig, damit wir unsere vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber oder unsere gesetzlichen Pflichten (z.B. Aufbewahrungspflichten) erfüllen können.
  9. Betroffene Personen haben insbesondere das Recht auf Auskunft der über sie gespeicherten Personendaten und den Zweck der Datenbearbeitung, das Recht auf Berichtigung sowie auf Löschung oder Einschränkung der Bearbeitung ihrer Personendaten, das Recht, der Bearbeitung zu widersprechen, das Recht auf Ergreifung eines Rechtsbehelfes bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde sowie auf Datenübermittlung/Übertragbarkeit. Beachten Sie aber bitte, dass für diese Rechte Voraussetzungen und Ausnahmen gelten. Soweit rechtlich zulässig oder erforderlich, können wir Anfragen zur Ausübung dieser Rechte ablehnen. So dürfen oder müssen wir die Personendaten allenfalls trotz Aufforderung zur Löschung der Personendaten oder Einschränkung der Bearbeitung aus rechtlichen Gründen aufbewahren oder anderweitig weiterbearbeiten.
  10. Es ist keine Einwilligung seitens der Klientschaft, ihrer Mitarbeitenden oder anderen Kontaktpersonen in die vorliegende Datenschutzerklärung notwendig. Es handelt sich bei dieser Datenschutzerklärung lediglich um die Information über Art, Umfang und Zweck der Nutzung Personendaten durch die Werder Viganò AG. Die Werder Viganò AG behält sich das Recht vor, den Inhalt dieser Datenschutzerklärung jederzeit und ohne Ankündigung einseitig zu ändern. Die jeweils aktuelle Fassung der Erklärung wird hier publiziert: Datenschutzerklärung für Klienten. Es wird daher empfohlen, die unsere Datenschutzerklärung regelmässig auf unserer Website zu konsultieren.
  11. Bei Fragen oder wenn Sie bzw. Ihre Mitarbeitenden oder anderen Kontaktpersonen Ihre bzw. deren datenschutzrechtlichen Betroffenenrechte wahrnehmen möchten, kontaktieren Sie uns bitte über law@wvlaw.ch oder schreiben Sie an Werder Viganò AG, Bahnhofstrasse 64, CH-8001 Zürich.

Zürich, August 2023

News, Deals & Cases

Cases

Werder Viganò stoppt Wolfabschüsse im Kanton Wallis

News

Schulthess Forum Webinar Öffentliches Personalrecht

News

Veranstaltung Ärztlicher Zulassungsstopp